Milton Erickson Gesellschaft
Österreich

Zwischen Stupor und Expecto Patronum / Ghita Benaguid

Eine häufige Frage in der Angsttherapie ist die Frage: wie erlangt man innere Sicherheit in einer äußerlich unsicheren Welt? Häufig tritt Erleichterung dann ein, wenn Menschen lernen Angstsymptome als Wegweiser zu sehen, statt sie zu bekämpfen. Wenn es gelingt, die Funktion der Symptome im Leben des Betroffenen zu verdeutlichen, wenn man sie in der Lebensgeschichte als eine Möglichkeit problematische Situationen zu bewältigen ansehen, sie würdigen und als Ressourcen nutzbar machen kann. Gelingt dies, verlieren Ängste in der Regel ihren Schrecken.

Im Seminar werden anhand von Fallbeispielen und Demonstrationen  hypnotherapeutische Techniken (mit dem Schwerpunkt Einsatz von Mehrebenkommunikation und dem Utilisieren ideodynamischer Prozesse) aufgezeigt, die lösungsorientiert und sinnstiftend hilfreich sein können, schnell und effizient neue Wege in der Angstbehandlung aufzuzeigen.

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

Okt 04 - 05 2024

Uhrzeit

14:00 - 17:00

Standort

Hypno-Synstitut
Trappelgasse 8/13, 1040 Wien
Hypno-Synstitut Wien

Veranstalter

Hypno-Synstitut Wien
E-Mail
verwaltung@hypno-sysnstitut.at
Webseite
https://hypno-synstitut.at/
Powered by Modern Events Calendar