Milton Erickson Gesellschaft
Österreich

Zwänge – hypnotherapeutische Zugänge und Methoden / Birgit Hilse

DIE REGIE ÜBER DAS LEBEN WIEDER SELBST IN DIE HAND NEHMEN HYPNOTHERAPIE BEI ZWÄNGEN

Zwangsstörungen können das Leben der Betroffenen in extremer Weise einengen, einen hohen Leidensdruck erzeugen und die Lebensqualität enorm einschränken. Betroffene sind sich meist ihrer Probleme bewusst, „können aber einfach nicht anders“ und fühlen sich dem Zwang hilflos und ohnmächtig ausgeliefert.

Hypnotherapie kann auf verschiedenen Ebenen (der körperlichen, subjektiv erlebenden, Verhaltens- und sozialen Ebene) eingesetzt werden um aus der Problemtrance auszusteigen und die Regie über das Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen.

INHALTE

Im Seminar verdeutliche ich über Einzeltrancen, Gruppentrancen und Übungen praktisch, wie eine ressourcenorientierte Grundhaltung die Therapie auf allen Behandlungsebenen und in den unterschiedlichen Behandlungsphasen (Exploration, Tranceinduktion, Arbeit am Symptom, biographische Arbeit und Aufbau einer neuen Identität ohne Zwang) leitet. Dazu vermittele ich verschiedene hypnotherapeutische Methoden, die zur Behandlung von Menschen mit Zwängen geeignet sind und die sich auch gut mit anderen gängigen Therapiemethoden (verhaltenstherapeutischer Expositionstherapie, Achtsamkeit, ACT etc.) kombinieren lassen bzw. diese sinnvoll ergänzen.

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

Okt 06 - 07 2023

Uhrzeit

14:00 - 17:00

Ort

Innsbruck
MEI Innsbruck

Veranstalter

MEI Innsbruck
E-Mail
office@mei-innsbruck.at
Website
https://www.mei-innsbruck.at/