Milton Erickson Gesellschaft
Österreich

Ein Herz kann man nicht reparieren? / Susanne Hausleithner-Jilch

Ein Herz kann man nicht reparieren?  Die emotionale Neuerfahrung in der Ego State Therapie (C-Seminar)

Seminarbeschreibung:

Verletzte innere Anteile gut zu versorgen ist – nach der Phase der Stabilisierung – ein wichtiger Teil einer Traumatherapie. Aber ist es auch genug?
Ziel einer Traumatherapie ist neben dem Versorgen traumatisierter Ego States einerseits das Geschehene in die Biographie zu integrieren, aber auch es im Inneren so zu verändern, dass bei Triggersituationen destabilisierende Emotionen nicht mehr ausgelöst werden.
Das bedeutet also, einerseits zu wissen „So war es“ und zugleich fühlt es sich aber anders an als damals, im besten Fall neutral.
Es geht darum, wie Gerald Hüther es nennt, eine neue Erfahrung über die alte Erfahrung, über das alte Trauma-Muster drüber zu legen.
Die Phase der korrigierenden Erfahrung (emotionalen Neuerfahrung) ist das Herzstück der Ego State Therapie. Einen Weg aufzuzeigen, wie das gelingen kann, ist das Ziel dieses Seminars.

Referentin: Susanne Hausleithner-Jilch

Seminarzeiten:

  • Freitag 15:00 bis 20:30
  • Samstag 9:00 bis 17:00

 

Referentinnenbeschreibung: Susanne Hausleithner-Jilch:
Susanne Hausleithner-Jilch, geb. 29.Mai 1956 in Wien, ist Psychotherapeutin und seit 1993 in die Liste des Bundesministeriums für Gesundheit nach dem österreichischen Psychotherapiegesetz eingetragen.
Neben dem Studium der Pädagogik und Psychologie an der Universität Wien hat sie zugleich die Ausbildung zur klientenzentrierten Gesprächspsychotherapeutin bei der ÖGwG gemacht und nach der Weiterbildung in Psychotherapie für Kinder und Jugendliche beim ÖAGG hat sie sich zusätzlich auf die psychotherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen spezialisiert.
Ab 2003 hat sie die Weiterbildung „Hypno- und Kurztherapeutische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“ bei der Mega abgeschlossen, außerdem die Weiterbildung in Klinischer Hypnose bei der Mega und die Weiterbildung in Ego State Therapie und EMI bei Woltemade Hartman absolviert.
Sie arbeitet seit 1979/1980 in freier Praxis in Wien, hat viele Jahre mit der Kinder- und Jugendanwaltschaft zusammengearbeitet und ist Mitbegründerin des Projekts  „Glücklich geschieden“.
Sie ist Lehrtrainerin und Supervisorin der Mega, Ego State Lehrtrainerin und Supervisorin und Vorstandsmitglied der Mega.

Datum

Jan 20 - 21 2023
Expired!

Uhrzeit

15:00 - 17:00

Ort

Milton Erickson Institut Graz
Radetzkystraße 18/3, 8010 Graz
MEI Graz

Veranstalter

MEI Graz
Phone
0664/133 89 03
E-Mail
office@mei-graz.at
Website
https://www.mei-graz.at/