Milton Erickson Gesellschaft
Österreich

Die Einzigartigkeit der Hypnotherapeutischen Beziehung / Philip Zindel

DIE EINZIGARTIGKEIT DER HYPNOTISCHEN BEZIEHUNG

Unter den Faktoren, die die Wirksamkeit von Psychotherapie beeinflussen, wird der
Beziehungsaspekt als besonders genannt. Dies gilt auch für die psychotherapeutische
Hypnose. Die einzigartige Qualität der Beziehung, die sich in Tranceprozessen
entwickelt, wird viel zu selten als fundamentaler therapeutischer Faktor berücksichtigt
und genutzt. Sie geht weit über einen einfachen „Rapport“ hinaus und trägt das
Kennzeichen eines „symbiotischen Brutkastens“. Diese Betrachtungsweise erfordert von
Psychotherapeut*innen den Aufbau sehr spezifischer Haltungen und ein Wissen über
Beziehungsformen, die gewohnten Kommunikationsformen abweichen. Lassen sich
Psychotherapeut*innen und Klient*innen darauf ein, eröffnen sich auch für schwierige
therapeutische Aufgaben erweiterte und sehr wirksame Möglichkeiten. Im Zentrum
stehen Themen wie eine unbeirrbare Beschützerpositionen, das konsequent interaktive
Explorieren, das Gestalten statt Opfersein, Erleben statt Argumentieren u.a.m.
Das Seminar bietet neben theoretischen Darstellungen vor allem problemspezifische
Gruppentrancen, angeleitete praktische Übungen, Falldiskussionen und Video-
Bildmaterial zur Veranschaulichung der Seminarinhalte.
Die angebotenen Inhalten können besonders in der Zusammenarbeit mit Menschen mit
intensiven Erschöpfungsdynamiken, Diagnosen wie Depression, Borderline und
Psychosen und langjährigen psychischen Leidenswegen angewandt werden.

DIDAKTIK

Die Seminarinhalte werden in kurzen Theorieeinheiten, Demonstrationen und
Übungseinheiten den Teilnehmer:innen vermittelt. Das Seminar ist so gestaltet, dass
auch Kolleg:innen ohne explizite hypnotherapeutische Weiterbildung von dem Seminar
profitieren können.

ZUR PERSON DES REFERENTEN

Dr.med. Philip Zindel
• Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH in Binningen bei Basel
• Studium der Medizin und Ethnologie in Basel
• Grundausbildungen in Psychoanalyse, Hypnose und klassischer Homöopathie (SAHP)
• Mitbegründer der SMSH (Schweizerische Ärztegesellschaft für Hypnose),
• Ausbilder und Supervisor SMSH und ghyps (Gesellschaft für klinische Hypnose
Schweiz), Lehrtherapeut m.v.L. ÖGATAP (Österreichische Gesellschaft für angewandte
Tiefenpsychologie und allgemeine Psychotherapie).
• Forschungsarbeit mit G. Benedetti über Einsatzmöglichkeiten der Hypnose mit
psychotischen Patienten Publikationen im Bereich Hypnose-Psychoanalyse-Psychosen-
Borderline

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

Sep 27 - 28 2024

Uhrzeit

Ganztags

Standort

Innsbruck
MEI Innsbruck

Veranstalter

MEI Innsbruck
E-Mail
office@mei-innsbruck.at
Webseite
https://www.mei-innsbruck.at/
Powered by Modern Events Calendar